Neuer Cheriff im Hamm

Der 51te Cheriff im Hamm heißt Marcel Puller, seines Zeichens Maurer,- und Betonbaumeister und  geschäftsführender Gesellschafter des Süchtelner Bauunternehmens Puller GmbH.

Neuer Cheriff im Hamm 2017

KG “Hamm wer net” macht Uwe Backes zum Cheriff

50 Cheriff vom Hamm

Viersen. Die Karnevalsgesellschaft “Hamm wer net” begeht in dieser Session ihr 6 x 11-jähriges Bestehen, kürt im Januar den 50. Cheriff vom Hamm und hat somit gleich zwei Gründe zum Feiern.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/stadtgespraech/kg-hamm-wer-net-macht-uwe-backes-zum-cheriff-aid-1.6401551

Neuer Cheriff im Hamm (2015)

Pressemitteilung zum neuen Cheriff

2015-2016

Der 49te Cheriff im Hamm wird Herr Dipl.-Ing. Hans-Christian Willems, der am 11.11.1963 in Viersen geboren wurde und geschäftsführender Gesellschafter eines erfolgreichen Tiefbauunternehmens in Viersen ist. Aufgrund seiner herausragenden Verdienste um die Brauchtumspflege in Viersen wurde Christian Willems ausgewählt, in der kommenden Session 2015/2016 der „49te Cheriff vom Hamm“ zu werden. Weiterlesen

Pressemitteilung Hamm wer net spendet

„Hamm wer net“ spendet € 888,- an die ehemalige Pfarre St. Marien Viersen/Hamm

Die Karnevalsgesellschaft „Hamm wer net“ 1950 e.V. hat auf Ihrer letzten Vorstandssitzung beschlossen, der ehemaligen Pfarrgemeinde St. Marien in Viersen/Hamm (jetzt St. Remigius) den Betrag von 888,- Euro (2 x 444,- Euro) zu spenden. Diese Summe ist der Rein-Erlös aus den Einnahmen der Grün-Gelben-Nacht, die die K.G. Hamm wer net am 01.03.2014 (Karnevalssamstag) zum siebten Mal im Pfarrheim St. Marien veranstaltet hat. Wieder einmal ist es den Hammer Karnevalisten gelungen eine tolle Karnevalsparty auf die Beine zu stellen. Weiterlesen

Neuer Cheriff im Hamm (2014)

Der 48te Cheriff im Hamm heißt Dr. Stefan Berrisch, ist in Viersen geboren und derzeit beruflich als Geschäftsbereichsleiter Kraftwerkserneuerung bei der RWE Power AG in Köln beschäftigt. Wie Willy Niebecker vom geschäftsführenden Vorstand der Karnevalsgesellschaft Hamm wer net 1950 e.V. mitteilte, wurde Stefan Berrisch aufgrund seiner herausragenden Verdienste um die Brauchtumspflege in Viersen ausgewählt, in der kommenden Session der „48te Cheriff vom Hamm“ zu werden. Dr. Stefan Berrisch begann seine karnevalistische Laufbahn im Jahre 1983 beim Jung-FKV in Viersen und ist seit Juli 1994 aktives Mitglied der Prinzengarde in Viersen, seit 2006 ebenda Mitglied des Vorstandes und dort für die Finanzen zuständig. Er war über 9 Jahre Wagenbaumeister bei der Prinzengarde und knapp 7 Jahre dort in der Tanzgarde aktiv. Dr. Stefan Berrisch ist korrespondierendes Mitglied der Narrenakademie Dülken, passives Mitglied der Roahser Jonges und Fördermitglied der KG Hamm wer net. Last but not least engagiert sich Dr. Stefan Berrisch im Rotary Club Viersen-Schwalm-Nette und ist dort Mitinitiator–und organisator des Rotary Spendenlaufs der jeweils im Mai in Viersen auf den Süchtelner Höhen stattfindet.

Dr. Stefan Berrisch wurde am vergangenen Freitag auf dem Ordensabend der KG Hamm wer net 1950 e.V. den Mitgliedern des Vereins vorgestellt und mußte einige tiefgründige, persönliche Fragen von Sitzungspräsident Michael Berghausen über sich ergehen lassen, um seine Eignung als künftiger Cheriff unter Beweis zu stellen.
Diese Fragerunde überstand Stefan Berrisch mit Bravour.

Die KG Hamm wer net freut sich sehr über den neuen Cheriff Stefan Berrisch, dessen offizielle Ernennung zum 48ten Cheriff vom Hamm auf der Galasizung der KG Hamm wer net am 24.01.2015 im evangelischen Gemeindehaus erfolgt. Die Laudatio hält dann sein Vorgänger im Amt und 47ter Cheriff vom Hamm Stefan Vander.

Die Karnevalsgesellschaft Hamm wer net 1950 e.V. ehrt jedes Jahr verdiente Persönlichkeiten aus dem Karneval, der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben. Die „Cheriff“ – Kürung ist eine der höchsten vereinsgebundenen karnevalistischen Auszeichnungen im Kreis Viersen. Bereits ausgezeichnete Personen in den letzten 47 Jahren, u.a. Dr. Franz-Josef Antwerpes, Dr. Volker Müller, Dr. Günther Weinforth, Willy Bouren, Günter Thönnessen, Frank Schiffers und im letzten Jahr Stefan Vander.