Les Hammphries

[av_layerslider id=’2′]

[av_textblock size=” font_color=” color=” admin_preview_bg=”]

Jede Menge Taktgefühl…

… haben die Jungs der “Les Hammphries” mehr oder weniger.

Davon können Sie sich, liebe Freunde der KG Hamm wer nett, heute selbst ein Bild verschaffen.
Getreu unserem diesjährigen Motto “Musik ist Trumpf”, haben wir es uns nicht nehmen lassen, eine komplett neue Choreographie für Sie einzustudieren.

Der dafür eigens gegründete “Hammphries Musikvorstand” hat in abendfüllender Vorbereitung schließlich die ersten Ideen wieder verworfen und sich der Mithilfe unserer “Tanzmaus” Leonie bedient. Nachdem Leonie uns in der Session 2016/2017 schon eine sehr schöne Choreographie erarbeitet hat, sollte ihre Tanzerfahrung und die damit verbundene Musikkenntnis auch in der aktuellen Session Einfluß haben.

Das Ergebnis ist, soweit kann ich vorwegnehmen, eine längere, schweißtreibende Tanzdarbietung, die die “Les Hammphries” beim Training immer wieder an ihre Grenzen gebracht hat. Aber man wächst mit seinen Aufgaben.
An dieser Stelle sage ich gerne vielen Dank, liebe Leonie. Danke für deine Geduld und die drei Trainingseinheiten in der Tanzschule “Happy Dance” in Bracht, die hilfreich und auch dringend nötig waren.

Bleibt jedoch das alte Problem: Wie ist die Truppe zum Training zu motivieren???
Auch wenn man mir mittlerweile den inoffiziellen Titel des “Tanzmajors” gegeben hat, hilft der Titel alleine nicht weiter, um in der Truppe eine gewissen Regelmäßigkeit im Bezug auf die Tanzmoral zu etablieren. Wie heißt es so schön?- “Nach der Session ist vor der Session”. Dieses (im nachhinein dann doch eher) hoch gesteckte Ziel hat zumindest im Jahr 2017 (noch) nicht richtig funktioniert. Mal war der Trainingsraum nicht frei, dann wieder doch, aber die Musikanlage stand nicht zur Verfügung. Es ging sogar soweit, dass wir einmal unverrichteter Dinge im Kastanien Hof, Mönchengladbach, “geprobt” haben. Es war ein schöner Abend, danke lieber Herr Geschäftsführer! – Das aber die Truppe einmal in kompletter Stärke zum “Erhaltungs-Training” erscheint, bleibt wohl an lang gehegter Wunsch von mir. Aber es gibt auch positive Ansätze: seit Ende November wird zweimal wöchentlich trainiert!

Am Ende steht jedoch der Spaß, den wir beim Training immer wieder haben. Diesen wollen wir Ihnen auch bereiten. In diesem Zusammenhang haben wir 2017 das größte Lob von einem “Fan” auf dem karnevalistischen Frühschoppen in der Festhalle Viersen erhalten. Seine Worte waren: “Tanzen könnt ihr nicht, aber macht ‘ne gute Show”. Also…Ziel erreicht!

In diesem Sinne schließe ich mit einem dreemol “Alt Hamm”.

Christian Engels
[/av_textblock]

[av_heading tag=’h3′ padding=’10’ heading=’Les Hammphries 2014′ color=” style=” custom_font=” size=” subheading_active=” subheading_size=’15’ custom_class=” admin_preview_bg=”][/av_heading]

[av_video src=’https://youtu.be/7vmZS_4zWTQ’ format=’16-9′ width=’16’ height=’9′]

[av_video src=’https://youtu.be/XpfqnWOn-4I’ format=’16-9′ width=’16’ height=’9′]

[av_heading tag=’h3′ padding=’10’ heading=’Les Hammphries 2013′ color=” style=” custom_font=” size=” subheading_active=” subheading_size=’15’ custom_class=” admin_preview_bg=”][/av_heading]

[av_video src=’https://youtu.be/Jgrtq68rqSA’ format=’16-9′ width=’16’ height=’9′]

[av_video src=’https://youtu.be/YZf3FzKlrHo’ format=’16-9′ width=’16’ height=’9′]